Berufsunfähigkeitsversicherung Informatiker sinnvoll

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zählt ebenso wie die Unfallversicherung zur sogenannten Invaliditätsversicherung. Diese kann einzeln oder aber in Verbindung mit einer Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen werden. Statistiken belegen, dass immerhin jeder vierte deutsche Bundesbürger berufsunfähig wird und seiner Arbeit nicht mehr nachgehen kann. Vom Staat wird der Bürger in diesem Fall nur wenig unterstützt; eine private Absicherung ist also sinnvoll. Von einer Berufsunfähigkeits spricht der Gesetzgeber bereits dann, wenn der Betroffene für eine voraussichtliche Dauer von mindestens drei Jahren seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Informatiker fallen in eine sehr geringe Risikoklasse und zahlen daher weniger als andere Berufsgruppen.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger im Vergleich. 

Berufsunfähigkeitsversicherung Informatiker 2017- Was kann eine Arbeitsunfähigkeit für Informatiker auslösen

Berufsunfähigkeitsversicherung Informatiker sinnvoll

Nicht nur ein schwerer Unfall, auch eine Allergie oder eine schwere Erkrankung kann dazu führen, dass der informatiker seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Alle Arbeitnehmer, die nach dem Jahr 1961 geboren wurden, erhalten vom Staat in diesem Fall allerdings überhaupt keine Unterstützung. Seinen aktuellen Lebensstandard zu halten, kann in diesem Fall recht schwierig, wenn nicht sogar unmöglich werden. Sinnvoll ist es daher, bereits in jungen Jahren über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nachzudenken.

Jetzt Vergleich anfordern >

Der Versicherungsbeitrag

Der Versicherungsbeitrag, welchen der Antragsteller für die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlen muss, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Neben dem Alter des Versicherten, dem Gesundheitszustand und dem Eintrittsalter spielt auch der Beruf des Versicherten eine nicht unerhebliche Rolle. Wie aber ist dies zu begründen? Einige Berufsgruppen haben ein deutlich höheres Risiko einer so ernsthaften Erkrankung, dass der eigene Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Neben diesen vorgenannten persönlichen Faktoren spielen auch die vereinbarten Leistungen eine Rolle bei der Gestaltung des Versicherungsbeitrages.

Welche Leistungen erbringt eine BU-Police in 2017

Hat man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen, kann man sich über eine garantierte Berufsunfähigkeitsrente freuen, wenn tatsächlich der Fall der Berufsunfähigkeit eintritt. Wann diese vorliegt muss selbstverständlich ein Arzt genau attestieren – die Versicherung wird dies gründlichst prüfen.

Die bekanntesten Informatiker unserer Zeit laut geboren.am

  • Sergey Brin (1973)
  • Larry Page (1973)
  • Linus Torvalds (1969)
  • Rasmus Lerdorf (1968)
  • Stefan Münz (1960)
  • Randy Pausch (1960–2008)
  • Tim Berners-Lee (1955)
  • Phil Zimmermann (1954)
  • Scott E. Fahlman (1948)
  • Ken Thompson (1943)
  • Ray Tomlinson (1941–2016)
  • Dennis Ritchie (1941–2011)
  • Niklaus Wirth (1934)
  • Edsger Wybe Dijkstra (1930–2002)
  • John Warner Backus (1924–2007)
  • Joseph Weizenbaum (1923–2008)
  • Grace Hopper (1906–1992)

Die Berufsgruppen entscheiden über Versicherbarkeit

Wie hoch der zu entrichtende Betrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist, hängt unter anderem davon ab, welchen Beruf der Versicherte ausübt. Neben Handwerkern ,wie Dachdeckern oder Gerüstbauern ,zählen übrigens auch Lehrer, Ärzte und Krankenschwestern beziehungsweise -pfleger zu den besonders gefährdeten Berufsgruppen. Diese allerdings haben meist keine schweren körperlichen, sondern eher psychische Erkrankungen. Weitere Fakten.

Die Einteilung der Berufe in vier Gruppen nach Risiko

Grundsätzlich werden Arbeitnehmer in vier verschiedene Berufsgruppen eingeteilt. Ärzte, Rechtsanwälte oder Wissenschaftler, die ein recht geringes Risiko einer Berufsunfähigkeit haben, werden in Berufsgruppe Eins eingeteilt. Diese Berufe mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium können sich allerdings auch über 30 Prozent Rabatt beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung freuen. Berufsgruppe Zwei besteht aus den kaufmännischen Angestellten, die ihren Dienst größtenteils im Innendienst verbringen. Bürokaufleute oder Sachbearbeiter zählen zu dieser Berufsgruppe, welche den Normaltarif zahlt. Etwas höher ist bereits der Versicherungsbeitrag für die Berufsgruppe Drei, in welcher vorwiegend der Handwerker sich befindet. Wer eine körperlich besonders schwere Arbeit ausübt (Gerüstbauer, Schmiede oder Bergbauarbeiter) wird in der Berufsgruppe Vier eingestuft.

Top 10 der besten Unis im Informatik-Ranking laut meineuni.de

  • #1 Technische Universität München
  • #2 Universität Ulm
  • #3 Universität des Saarlandes
  • #4 Technische Universität Dresden
  • #5 Karlsruher Institut für Technologie
  • #6 Technische Universität Kaiserslautern
  • #7 Hochschule Mannheim
  • #8 Universität Hamburg
  • #9 Fachhochschule Dortmund
  • #10 Friedrich-Schiller-Universität Jena

Der Informatiker – für Berufsunfähigkeit gefährdet

Ein Informatiker arbeitet vorwiegend im Sitzen und ist demnach nicht unbedingt sehr gefährdet, an einer Berufsunfähigkeit zu erkranken. Die meisten Probleme, welche in dieser Berufsgruppe auftauchen, sind Beschwerden im Rücken- beziehungsweise Wirbelsäulenbereich. Auch ein Informatiker kann also berufsunfähig werden – grundsätzlich ist keine Berufsgruppe davor gefeit, berufsunfähig zu werden. Nicht nur körperliche Beschwerden können dazu führen, auch Depressionen oder Burnout sind durchaus ernstzunehmende Erkrankungen, die letztendlich in der Berufsunfähigkeit enden können.

Jetzt Vergleich anfordern >

Vorsicht beim Abschluss 2017

Wer sich als Informatiker dazu entschließt, eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, sollte sich die Klauseln im Vertrag genau ansehen und auch das Kleingedruckte nicht überlesen. Einige Versicherungen haben beispielsweise einen Leistungsausschluss für die Wirbelsäule in ihrem Vertrag. Ist dies der Fall, werden Erkrankungen der Wirbelsäule nicht berücksichtigt; diese sind also nicht versichert. Da jedoch gerade bei dem im Büro arbeitenden Personenkreis besonders Erkrankungen des Bewegungsapparates der Grund für eine Berufsunfähigkeit sind, wäre solch ein Leistungsausschluss fatal.

Auch ein sogenannter Risikozuschlag wird von vielen Versicherungen gerne in ihre Verträge aufgenommen. Dies bedeutet im Einzelnen nichts weiter, als dass man einen erhöhten Beitrag zahlen muss, wenn man bereits an Vorerkrankungen bestimmter Bereiche leidet. Ein guter Versicherer im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung Informatiker sinnvoll ist unter anderem auch die LVM Versicherung.

Die eigene Gesundheit gut im Blick und die Statistik

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchte, sollte darauf gefasst sein, dass die Versicherungen einen möglichst genauen Überblick über alle bisherigen Erkrankungen bekommen möchte. Selbst eine Bronchitis oder Nackenverspannungen, die mit Hilfe von Massagen behandelt wurden, dürfen der Versicherung nicht vorenthalten werden. Hier gelangen Sie zur aktuellen Akademiker-Statistik.

Dread-Desease-Versicherung für Vebraucher in 2016 als Alternative

Eine etwaige Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist die sogenannte Dread-Desease-Versicherung, auch als „Versicherung gegen gefürchtete Krankheiten“ bekannt. Bei dieser werden nur bestimmte Krankheiten, meist Krebs, versichert. Nicht nur Krankheiten an sich, auch Vorkommnisse, wie ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall sind hier versichert. Aktuelle Nachrichten.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Informatiker oft 2017 notwendig

Obwohl der Informatiker wohl eher ein Berufszweig ist, der nicht sehr häufig von einer Berufsunfähigkeit betroffen sind, ist der Abschluss einer solchen dennoch unbedingt zu empfehlen. Immerhin gibt es genügend Statistiken, die belegen, dass auch Informatiker schon von einer Berufsunfähigkeit betroffen waren. Eine Alternative zu dieser Art der Versicherung gibt es nicht. Der Informatiker hat noch dazu den Vorteil, dass er sich in einer relativ günstigen Berufsgruppe befindet und der monatlich zu entrichtende Beitrag daher nicht allzu hoch ist. Hier geht es zum aktuellen Vergleich 2017.

Jetzt Vergleich anfordern >