Continentale

Die Continentale Versicherung hat als Berufsunfähigkeitsversicherung den Tarif BU-Vorsorge Premium im Angebot. Im Test zeigt sich, dass hier geringe monatliche Kosten in Höhe von 52 Euro möglich sind. Auch die Erfahrung mit diesem Anbieter ist positiv. Zudem haben die renommierten Ratingagenturen der Continantale eine gute Bewertung gegeben.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Aktuelle News zur Bewertung von Finanztest und anderen (Stand 2017)

Erst vor kurzem wurden neue Testergebnisse für die Berufsunfaehigekeitversicherung veröffentlicht.  Im Test wurden hauptsächlich die Bedingungen und die Anträge untersucht. Der Tarif SBU Premium B1 (01.15) erreichte eine 1,5. Dieses sehr gute Ergebnis hat jedoch eine Tendenz zur Abstufung auf „gut“. Besonders bei den Anträgen muss die Continentale deutlich aufholen.

Continentale Berufsunfähigkeitsversicherung – Tarif SBU-Vorsorge Premium im Test

In einem Test wurde der zu zahlende Beitrag der Versicherer untereinander verglichen. Dabei wurde der Beitrag für einen 30 Jahre alten Modellkunden berechnet. Dieser Kunde ist Nichtraucher, möchte eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente in Höhe von 1.500 Euro haben und weist keine Vorerkrankungen auf. Im Tarif BU-Vorsorge Premium bei der Continentale hat der Kunde einen monatlichen Beitrag in Höhe von 52 Euro zu zahlen. Günstiger im Test waren lediglich die Nürnberger sowie die Zürich Versicherung. Allerdings nur um etwas über einem Euro im Monat.

Jetzt Vergleich anfordern >

Testberichte der Continentale Versicherung bis 2017

Continentale Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Continentale Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Auch weitere Testberichte sprechen klar für die Berufsunfähigkeitsversicherung des Anbieters. Im Mai 2012 wurde der Anbieter als einer der wenigen in der Versicherungsbranche nach oben gestuft. Die Ratingagentur „Fitch“ hat nun die Bewertung „BB“ für das Unternehmen ausgesprochen. Demnach sei vor allem der Ausblick in die Zukunft sehr stabil.

Die mit unter sehr guten Testberichte bestätigen den Aufwärtstrend und beurteilen auch die Berufsunfähigkeitsversicherung des Anbieters positiv. Die Erfahrung der vergangenen Jahre beweist, dass die Anlagen sicher sind.

zum ausführlichen Berufsunfähigkeitsversicherung Test

Allgemeine Bedingungen

Beim Produkt BU-Vorsorge Premium haben die Kunden flexible Möglichkeiten. Nicht nur der Beitrag ist relativ gering, sondern es wird hier auf eine sogenannte abstrakte Verweisung verzichtet.

Abstrakte Verweisung: in diesem Falle müsste, bei einer Berufsunfähigkeit in Bezug auf den ausgeübten Beruf, jeder andere Beruf ausgeübt werden, der körperlich möglich ist. Ein Chirurg könnte somit nach dem beispielsweisen Verlust eines Fingers immer noch verwaltungstechnische Aufgaben übernehmen oder in komplett themenfremden Gebieten eingesetzt werden. mehr dazu hier

Es gibt auch keine konkrete Verweisung bei sinkendem Einkommen von über 20 Prozent. Die Leistungen für die Berufsunfähigkeitsrente gibt es für die Kunden auch nachträglich. Weitere allgemeine Bedingungen sind auch, dass ein Schutz auch im Ausland besteht und die Verbraucher keine Anzeigepflicht haben. Dies sind sehr gute und vor allem kundenfreundliche Bedingungen.

Alle Anbieter im Überblick

Schwächen wurden offenbart

Die aktuell veröffentlichten Ergebnisse der Stiftung Warentest haben insgesamt 58 Angebote mit einem „sehr gut“ ausgezeichnet. Darunter befindet sich auch die Continentale Versicherung. Diese Bewertung liegt vor allem in den Versicherungsbedingungen begründet, weniger im Bereich des Antrages. Denn in dieser Teilkategorie gibt es für den Dortmunder Versicherer lediglich ein „befriedigendes“ Urteil. Das trübt ein wenig das ansonsten so positive Ergebnis.

Jetzt Vergleich anfordern >

Erfahrung mit der Berufsunfähigkeitsversicherung bis 2017

Auch die Erfahrung mit dem Anbieter ist durchweg positiv. Denn so verzichtet man hier auf das gesetzliche Recht auf Anpassung oder gar einer Kündigung bei Pflichtverletzung. Diese Erfahrung ist in der Branche durchaus besonders hervorzuheben. Denn andere sprechen bei einer Pflichtverletzung der Versicherten durchaus eine schnelle Kündigung aus. Eine weitere Erfahrung zeigt auch, dass die Kunden im Leistungsfall nicht zur Umschulung verpflichtet werden. Auf Grund der guten Bedingungen erhält das Unternehmen eine gute Bewertung.

Vergleich der Kosten und Erfahrungen

Auch bei dieser Berufsunfähigkeitsversicherung werden unterschiedliche Kalkulationen der Kosten zwischen Mann und Frau berechnet. So hat eine Frau im Vergleich zum Mann mit monatlichen Kosten in Höhe von 56,74 Euro zu rechnen.

Zur Erinnerung: Der Mann zahlt für dieselben Konditionen lediglich einen Beitrag in Höhe von 52,17 Euro. Der Vergleich macht klar, dass Frauen bei nahezu jeder Berufsunfähigkeitsversicherung mit höheren Kosten zu rechnen haben. Ein Vergleich (online und kostenlos) ist daher gerade für Frauen sehr sinnvoll. Aber auch Männer sollten sich nicht darauf verlassen, dass sie günstige Tarife erhalten.

Seit 2013 sind diese Kostenunterschiede nun aufgehoben!

Finanztest Bewertung

Finanztest gibt bekannt, dass Kunden auf eine abstrakte Verweisung verzichten sollten. Denn im Leistungsfall kann der Versicherer mit dieser Klausel in eine andere Tätigkeit verweisen. Die Tarife der Continentale verzichten auf eine solche Verweisung hingegen, womit ein wichtiges Kriterium von Finanztest erfüllt wird. Auch sollten laut Finanztest die Anbieter eine Nachversicherungsgarantie im Angebot haben. Auch diese Forderung von Finanztest erfüllt dieser Dortmunder Versicherer. Zum Test geht es hier.

Unisex-Tarife noch in 2017

Unterschiedliche Kostenkalkulationen zwischen Männern und Frauen fanden noch in 2012 ein jähes Ende. Dies ging aus einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes hervor. Demnach dürfen Versicherungen ab Ende des Jahres 2012 keine unterschiedlichen Kosten mehr erheben. Dies gilt auch für die Berufsunfähigkeitsversicherung. Bislang haben sich die deutschen Unternehmen noch auf eine Ausnahmeregelung berufen dürfen. Die Bewertung der Prämiendifferenz musste lediglich begründet werden. Einzig die Riester Rente muss bereits (schon seit 2012) geschlechtsneutral angeboten werden. Bei einer Neurodermitis gelten andere Regelungen.

Kündigen ist kostenlos – aber niemals online durchführen

Auch beim Kündigen sollten Verbraucher auf einiges achten. So kann jeweils vier Monate vor Ende des Vertrages das Kündigen vorgenommen werden. Allerdings sollte hier besser ein Einschreiben genutzt werden. Online (etwa per E-Mail) empfiehlt sich beim Kündigen nicht. Denn so kann es geschehen, dass das Kündigungsschreiben nicht akzeptiert wird. Kostenlos ist diese Möglichkeit jedoch. Aktuelle Nachrichten hier.

Mit Rechner günstige Tarife ermitteln

Mit einem Rechner, der auch hier kostenlos und online zur Verfügung steht, haben Interessenten die Möglichkeit die Kosten der Anbieter untereinander zu vergleichen.

Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit bis 2017 und Geschäftszahlen.

Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gründete sich im Jahre 1926 und hat seinen Hauptsitz in Dortmund. Es sind mehr als 6.900 Mitarbeiter für die Continentale Krankenversicherung VVgA im Außen- und im Innendienst tätig. Der Jahresumsatz in 2013 hat 3,4 Milliarden Euro betragen. Die Continentale ist die Muttergesellschaft im Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit von unter andere der Europa BU.

Die Continentale Berufsunfähigkeitsversicherung im Test der Prüfer und dessen Tipps

  • Das Analysehaus Morgen&Morgen zeichnet das Dortmunder Unternehmen mit der bestmöglichen Beurteilung aus
  • Versicherungsvermittler zeichnen die Versicherung als beste private Krankenversicherung aus
  • Im PKV-Award des Magazins AssCompact erhält sie den ersten Platz
  • Solides Preis-Leistungs-Verhältnis liegt bei der Lebensversicherung vor
Jetzt Vergleich anfordern >

Kontakt

Continentale Versicherungsverbund
Ruhrallee 92
44139 Dortmund
info@continentale.de
Unternehmens-Webseite