Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt sich

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) lohnt sich für jede Berufsgruppe. Ob Student oder Beamter, Selbstständig oder Angestellter – berufsunfähig zu werden, kann jeden treffen. Der Beitrag (Prämie) einer BU ist abhängig vom Alter und welche Vorerkrankungen vorliegen. Viele Arbeitnehmer gehen davon aus, dass im Falle einer Berufsunfähigkeit, die Versicherung nicht zahlen wird. Mit dem Formular können Sie nicht nur die aktuellen Testsieger vergleichen, sondern auch die optimale Absicherung zusammenstellen.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Vergleichen Sie auch hier die Testsieger und prüfen, ob sich der Abschluss auch für Sie lohnt.

Ein Blick auf die DISQ Testsieger lohnt sich

  • 1 Canada Life 98,8 sehr gut
  • 2 Nürnberger Beamten 87,2 sehr gut
  • 3 Nürnberger 86,9 sehr gut
  • 4 Hannoversche 86,4 sehr gut
  • 5 Europa 84,7 sehr gut
  • 6 Interrisk 83,9 sehr gut
  • 7 Dialog 83,0 sehr gut
  • 8 Württembergische 82,6 sehr gut
  • 9 Continentale 82,6 sehr gut
  • 10 Alte Leipziger 82,5 sehr gut

Für wen lohnt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung in 2017

Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt sich

Das Risiko auf Grund einer Erkrankung oder eines Unfalls nicht mehr Arbeiten zu können, steigt von Jahr zu Jahr. Eine staatliche Absicherung gibt es nicht. Mittlerweile bietet so gut wie jeder Versicherer auch online zu günstigen Beiträgen eine Absicherung an. Welcher Anbieter wirklich gut ist, kann der Verbraucher bei Stiftung Warentest und anderen Rating Agenturen nachlesen, die regelmäßige große Tests und Vergleiche der einzelnen Versicherungen durchführen. Mehr zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungsfall, können Sie hier nachlesen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Die Absicherung für den Bürojob

Für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung müssen Gesundheitsfragen beantwortet werden. Grundvoraussetzung ist, dass jede Frage korrekt beantwortet wird, da ansonsten bei falschen Angaben die Versicherung nicht zahlt. Bei einer BU spielt auch der Beruf eine entscheidende Rolle. Bei Bürojobs führen am häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparates oder psychische Erkrankungen zur Arbeitsunfähigkeit.

BU lohnt sich steuerlich laut berufsunfaehigkeitsversicherung-experten.

Rentenbeginn Besteuerungsanteil Rentenbeginn Besteuerungsanteil
2005 50 2021 81
2006 52 2022 82
2007 54 2023 83
2008 56 2024 84
2009 58 2025 85
2010 60 2026 86
2011 62 2027 87
2012 64 2028 88
2013 66 2029 89
2014 68 2030 90
2015 70 2031 91
2016 72 2032 92
2017 74 2033 93
2018 76 2034 94
2019 78 2035 95
2020 80 2036 96
2021 81 2037 97
2022 82 2038 98
2023 83 2039 99
2024 84 2040 100

Welche Krankenzusatzversicherung sich lohnt

  • sehr gut Allianz
    sehr gut Barmenia
    sehr gut Debeka
    sehr gut DEVK
    sehr gut ERGO Direkt
    sehr gut Gothaer
    sehr gut HanseMerkur
    sehr gut HUK–COBURG
    sehr gut LVM
    gut ARAG
    gut Die Continentale
    gut DKV
    gut Münchener Verein
    gut Provinzial
    gut SIGNAL
    gut Württembergische
    AXA
    Central
    Concordia
    DBV
    Deutscher Ring
    DFV Deutsche Familienversicherung
    ENVIVAS
    INTER
    NÜRNBERGER
    R+V
    SDK
    UKV
    Versicherungskammer Bayern
    Zurich

Es handelt sich um das Ranking laut Service Value und Focus Money.

Studenten brauchen Schutz, der sich lohnt

Auch für andere Berufsgruppen, wie die des Studenten, kann eine BU-Versicherung lohnenswert sein. Die Leistungen sind sehr gut und die Beiträge noch gering. Wenn Studenten später arbeiten, haben sie schon die Gewissheit, im Fall einer Berufsunfähigkeit gut abgesichert zu sein. Eine BU kann auch mit einer Lebensversicherung oder Unfallversicherung abgeschlossen werden. Obwohl die Meinung der Experten dahingehend tendiert, dass die Versicherungen, einzeln abgeschlossen, mehr lohnen.

Für Beamte in 2015 besondere Tarife vorhanden

Wer keine BU abgeschlossen hat und berufsunfähig wird, erhält vom Staat lediglich 30 Prozent des letzen Nettoeinkommens als gesetzliche Erwerbsminderungrente. Bei einem 1000 Euro Nettogehalt wären das gerade einmal 300€ und somit sehr wenig. Viele Beamte, vor allem Lehrer, leiden mit den Jahren unter Burnout. Auch ein Beamter bekommt nicht mehr als jeder andere Arbeitnehmer bei Dienstunfähigkeit.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wichtige Fragen 2017

Selbstständige erhalten keine gesetzlichen Zahlungen im Falle einer Berufsunfähigkeit. Vor allem für diese Berufsgruppe lohnt sich die Absicherung enorm. Die Berufsunfähigkeit ersetzt das Gehalt bis zum Eintritt in die Rente und stockt gleichzeitig die gesetzliche Erwerbsminderungsrente auf. Bevor Sie sich für einen Betrag entscheiden, überlegen Sie gut, wie hoch Ihr Lebensstandart ist. Sind Kredite zu zahlen oder eine Familie zu ernähren. Das sind alles berechtigte Fragen. Einen aktuellen Vergleich der BU Anbieter, finden Sie hier.

Jeder vierte Arbeitnehmer wird berufsunfähig

Mittlerweile wird jeder vierte Arbeitnehmer berufsunfähig – Tendenz steigend. Diese Statistik sollte berücksichtigt werden. Neben einem Unfall spielen immer häufiger psychische Erkrankungen, wie Burnout und Depression eine entscheidende Rolle. Für viele sollte sich die Frage, ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung sich lohnt oder nicht, erst gar nicht stellen.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt sich für jeden 2017

Egal welcher Berufsgruppe Sie angehören, eine Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt sich. Eine Statistik hat ergeben, dass jeder vierte Arbeitnehmer berufsunfähig wird. Auch Studenten und Selbstständige sind häufig betroffen. Über den Beitrag einer BU entscheiden das Alter und die Vorerkrankungen. Da die gesetzliche Erwerbsminderungsrente lediglich 30 Prozent des letzten Nettoeinkommens zahlt und Selbstständige gar nichts bekommen, stellt sich die Frage erst nicht, ob eine BU sich lohnt oder nicht.

Jetzt Vergleich anfordern >