Berufsunfähigkeitsversicherung Polizei

Auch für Polizisten ist eine gesetzliche Absicherung bei einer Dienstunfähigkeit oft ungenügend. Polizeibeamte erhalten nur einen Bruchteil des zuletzt erzielten Einkommens im Falle einer Berufsunfähigkeit wieder. Polizeianwärter haben keinen Anspruch auf ein Ruhegeld. Was eine private Berufsunfähigkeitsversicherung bei einer Polizeidienstunfähigkeit bieten sollte, darüber möchten unsere Experten nun Auskunft geben.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten Sie eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

ServiceValue hat fairste Schadens- und Leistungsregulierer für Berusunfähigkeitsversicherungen ermittelt

  1. Allianz Sehr gut
  2. Basler Sehr gut
  3. Canada Life Sehr gut
  4. EUROPA Sehr gut
  5. HanseMerkur Sehr gut
  6. HDI Sehr gut
  7. R+V Sehr gut
  8. SwissLife Sehr gut
  9. WWK Sehr gut
  10. AachenMünchener Gut
  11. CosmosDirekt Gut
  12. Debeka Gut
  13. ERGO Gut
  14. Generali Gut
  15. HUK-COBURG Gut
  16. Nürnberger Beamten Gut
  17. Provinzial Rheinland Gut
  18. Signal Iduna Gut

Welche Risiken 2018 für Polizisten bestehen

Statistiken zeigen, dass mehr als 30 Prozent aller Polizeibeamten vorzeitig aus dem Dienst entlassen werden. Beamte ohne einer Dienstunfähigkeitsversicherung erhalten nur sehr geringe Leistungen. Neben den physischen Risiken bestehen auch psychische Risikofaktoren wie:

  • Burnout, Depression, Rückenleiden und Herz- Kreislauf Krankheiten
  • Chronische Posttraumatische Belastungsstörung
  • Belastungsstörung und Subsyndromale PTBS

Eine Dienstunfähigkeit kann schneller geschehen als sich das viele Polizeibeamte erträumen lassen. Eine zusätzliche private Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Dienstunfähigkeitsklausel ist daher wichtig, um das Lebensniveau aufrecht erhalten zu können.

Jetzt Vergleich anfordern >

Absicherung für Polizeibeamte & Polizeianwärter mit hohem Risikofaktor

Polizeibeamte müssen auf Grund der Schichtarbeiten, Wochenend-Arbeiten und dem ständigen Bereitschaftsdienst eine extreme Stressbelastung erdulden. Die Dienstzeit überstehen nicht alle Beamten unbeschadet. Körperliche Verletzungen und Arbeiten unter stetiger Lebensgefahr können psychische und physische Krankheiten auf den Dienstplan rufen.

Die größten Stressfaktoren für Polizisten – Schutz ist sinnvoll

„Nach Latscha (Latscha, 2005) führen folgende Faktoren mit erhöhter Wahrscheinlichkeit zur Ausbildung einer PTBS, sind also Risikofaktoren:“ (Quelle http://www.t-i-z.de/trauma-info/betroffene-%C3%BCberblick/polizei/)

  • 18 Prozent aller Wachmänner befürchten einen Angriff auf die eigene Person, andere Personen oder Amtskollegen
  • 10 Prozent aller Hüter des Gesetzes befürchten ein größeres Schadensereignis
  • Ebenfalls 10 Prozent haben Befürchtungen vor einem dauerhaften Umgang mit Schwerverletzten, Toten oder Opfern von sexuellen Übergriffen

Auch der gesellschaftliche Verkehr mit aggressiven Menschen, Streitigkeiten, mit Vorgesetzten und Kollegen, Extremleichen, tragische Ereignisse, Gerüche und Kinderleichen sind extreme Stressfaktoren für Gendarmen, die zu einer Dienstunfähigkeit führen können. Polizei-Beamte, die dienstunfähig sind, die erhalten vom privaten Versicherer eine Rente in abgestimmter Höhe. Das Ruhegehalt sollte dem Einkommen der Polizei-Beamten entsprechen. Folgende Dienstgruppen können eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen:

  • Ordnungspolizei
  • Stadtpolizei
  • Polizeivollzugsbeamte (PVB)
  • Österreich Exekutivbedienstete (EB)
  • Wachpolizisten (WaPol)
  • Kommunalpolizei
  • Kriminalpolizei
  • Freiwilligen Polizeidienst
  • Bedienstete beim Ordnungsamtes
  • Verkehrspolizisten
  • Kommunalpolizei
Welche Versicherung für Polizei-Beamte eine Dienstunfähigkeitsklausel bietet wie Debeka

Nicht viele Versicherer bieten Polizeibeamten eine Rente an. Ein Ruhegehalt erhalten Polizisten und Polizistinnen bei folgenden Dienstunfähigkeitsversicherungen:

Weitere Auskünfte rund um das Ruhegehalt und der Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte auch unter https://www.dbu-brb.de/beamte/.

Jetzt Vergleich anfordern >

Kontakt

Bund Deutscher Kriminalbeamter e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Poststraße 4-5
D-10178 Berlin
Telefon: +49 (0) 30.24 630 45 0
Telefax: +49 (0) 30.24 630 45 29
E-Mail: bdk.bgs@bdk.de