Berufsunfähigkeitsversicherung Raucher

Wer Raucher ist, hat es häufig schwerer eine Versicherung zu bekommen, die eine Gesundheitsprüfung verlangt. So auch bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Das Rauchen gesundheitsschädigend ist, zeigen die zahlreichen Erkrankungen, die durch rauchen entstehen können. Wer sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung interessiert muss bedenken, dass möglicherweise ein Risikozuschlag beim Beitrag entstehen wird. Mit dem Rauchen aufzuhören, lohnt sich somit in vielerlei Hinsicht.

Mit dem Rauchen aufzuhören, fällt Rauchern schwer. Nicht nur für eine BU lohnt es sich mit dem Rauchen aufzuhören, sondern auch für Ihre Gesunheit! Holen Sie sich bei der BZgA Hilfe und werden Sie rauchfrei.

„The Lancet“ gibt Top 10 der meisten Raucher bekannt

  • Insgesamt rauchen 933,1 Millionen Menschen weltweit. Die Top 10 sieht wie folgt aus:
  • Platz eins: China mit 268,3 Millionen Menschen
  • Platz zwei: Indien mit 104,3 Millionen Menschen
  • Platz drei: ndonesien mit53,7 Millionen
  • Platz vier: die Vereinigten Staaten mit 37,6 Millionen Menschen
  • Platz fünf: Russland mit knapp 34 Millionen Menschen
  • Platz sechs: Bangladesch mit 25,1 Millionen Menschen
  • Platz sieben: Japan mit 20 Millionen Menschen
  • Platz acht: Brasilien mit 18,8 Millionen
  • Platz neun: Deutschland mit 16,3 Millionen Menschen
  • Platz zehn: Philippinen mit 15,8 Millionen Rauchern

Jetzt Vergleich anfordern >

Die beliebtesten Versicherer 2018 im Mediaworx Rating

#MarkeMonatl. Markensuchen 2016/2017Monatl. Markensuchen 2017/2018Absolute VeränderungProzentuale Veränderung
1HUK COBURG40140040360022000.01
2HUK243014803015901100
3ALLIANZ16810017550074000.04
4DEBEKA141600116600-25000-0.18
5COSMOSDIREKT111600111300-3000
6ERGO826009000074000.09
7AXA876008760000
8GOTHAER726007860060000.08
9SIGNAL IDUNA753007530000
10DEVK8390074390-9510-0.11
11VHV602006760074000.12
12DKV649006590010000.02
13HANSE MERKUR649006490000
14ERGO DIREKT4240062900205000.48
15HDI6760058600-9000-0.13
16GENERALI512005530041000.08
LVM512005530041000.08
18VERSICHERUNGSKAMMER BAYERN5690053870-3030-0.05
19ALLSECUR514005310017000.03
20WGV419005120093000.22
21WÜRTTEMBERGISCHE *2760049300217000.79
22R+V *449004630014000.03
23ARAG365003970032000.09
24PROVINZIAL385003850000
25ZURICH *4030036200-4100-0.1
26DA DIREKT1100035500245002.23
27BARMENIA315003250010000.03
28ROLAND *1650032100156000.95
29DIE BAYERISCHE3150027540-3960-0.13
30EUROPA *271002710000
31AACHENMÜNCHENER3070026600-4100-0.13
32NÜRNBERGER *222002220000
33CONCORDIA2470022000-2700-0.11
34DEUTSCHE FAMILIENVERSICHERUNG732020200128801.76
35ALTE LEIPZIGER200002000000
36HELVETIA165001870022000.13
37ADVOCARD16100164003000.02
38BGV15000157007000.05
39ENVIVAS151901519000
40SWISSLIFE102201512049000.48
41CONTINENTALE88001450057000.65
42VGH3150014300-17200-0.55
43WWK2660012500-14100-0.53
44SPARKASSENVERSICHERUNG1480012100-2700-0.18
45UKV63001180055000.87
BASLER *9900990000
46MECKLENBURGISCHE *8100990018000.22
48ÖRAG110009800-1200-0.11
UNIVERSA145009000-5500-0.38
49D.A.S. *105009000-1500-0.14
HALLESCHE9000900000
52DEURAG97008200-1500-0.15
53INTER *6600660000
54JANITOS85006000-2500-0.29
55MÜNCHENER VEREIN84205660-2760-0.33
56CANADA LIFE68105610-1200-0.18
57WÜRZBURGER *5400540000
58DMB65005300-1200-0.18
59ALTE OLDENBURGER45404570300.01
60FEUERSOZIETÄT4450445000
61LV 18713630363000
62MANNHEIMER *88003600-5200-0.59
63IDEAL *36002900-700-0.19
64KARLSRUHER *1000890-110-0.11

MIT DEM RAUCHEN AUFHÖREN

Auch wer nur gelegentlich raucht muss mit nicht unerheblichen Risikozuschlag rechnen. Dass Rauchen zahlreiche Krankheiten hervorrufen kann, zeigt auch die Statistik der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Dort heißt es, dass im vergangenen Jahr die Zahl der an Krebs erkrankten Frauen stark zugenommen hat. Zigaretten beinhalten Stoffe, die das Krebsrisiko sowohl bei Männern als auch bei Frauen erheblich fördern. Vor allem Lungenkrebs ist die häufigste Erkrankung im Zusammenhang mit rauchen. Rauchen gehört neben dem häufigen Genuss von Alkohol zu einem vermeidbaren Gesundheitsrisiko.

Überblick: Rauchen in Deutschland & International laut Das Statistik Portal

Anteil von Rauchern in Deutschland 26,2
Anzahl täglicher Raucher in Deutschland 14,85 Mio. Hessen hat den höchsten
Anteil Nichtraucher in Deutschland 80% Nieraucheranteil unter deutschen Jugendlichen 54,7%
Ø-Alter beim ersten Tabakkonsum in Deutschland 14,8
Anteil Raucher in Griechenland 27,3% Anteil Raucher in Schweden 11,2%
Anzahl Raucher in China 301,82 Mio. Verbrauch von Zigaretten in China 2.264.900 Mio.

Rauchbedingte Todesfälle

Weltweit durch Rauchen bedingte Todefälle 6,42 Mio.
Weltweit durchs Passivrauchen bedingte Todefälle 603000
Rauchbedingte Todesfälle in Deutschland 121087
Anteil des Rauchens an den Todesfällen von Männern in der Türkei 37,6% A
nteil der weltweiten Todesfälle infolge Tabakkonsum bei Männern 15%
Anteil der weltweiten Todesfälle infolge Tabakkonsum bei Frauen 7%

Gesundheitskosten

Anteil der Gesundheitsausgaben für die Behandlung rauchertypischer Erkrankungen in Deutschland 3,2%
Anteil der Gesundheitsausgaben für die Behandlung rauchertypischer Erkrankungen in Ägypten 11,3%
Direkte Kosten des Rauchens in Deutschland 25,41 Mrd. €
Indirekte Kosten des Rauchens in Deutschland 53,68 Mrd. €

Jetzt Vergleich anfordern >

RAUCHEN IST EIN HOHES GESUNDHEITSRISIKO

Frauen sollen sogar noch sensibler auf die Inhaltsstoffe von Zigaretten reagieren. Das zeigen aktuelle Studien. Das Lungengewebe von Frauen scheint anfälliger für die Giftstoffe als das von Männern. Allein 2013 starben 15.000 Frauen an Lungenkrebs. Zu 2000 ist diese Zahl schon um 50 Prozent gestiegen. Jedoch wird auch ersichtlich, dass die Zahl der Erwachsenen rauchenden Frauen auf 27 Prozent gesunken. Bei uns können Sie sich auch zu den Ursachen einer Berufsunfähigkeit informieren.

Anteil der Nichtraucher in Deutschland nach Bundesländern

Laut Statistiken sind das die Testsieger, wenn es um die Nichtraucher-Quote geht:

  • Thüringen
  • Bayern
  • Niedersachsen
  • Bremen
  • Sachsen
  • Hamburg
  • Baden-Württemberg
  • Hessen
  • Brandenburg
  • Schleswig-Holstein
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen-Anhalt
  • Nordrhein-Westfalen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Berlin

RAUCHEN ERHEBLICHER KOSTENFAKTOR FÜR BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

Für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist rauchen ein erheblicher Kostenfaktor. Während der Gesundheitsprüfung wird auch nach den Rauchverhalten gefragt. Auch wer lediglich ab und zu auf Feierlichkeiten eine Zigarette genießen möchte, verteuert seinen BU Schutz. Die Versicherer fragen meist, ob in den letzten zwei Jahren geraucht wurde. Zusätzlich verlangen einige Anbieter die Auskunft, dass ihnen mitgeteilt wird, sollten man nach Vertragsabschluss wieder mit dem Rauchen beginnen. Erfahren Sie auch hier mehr den Themen Rente, Berufsunfähigkeit und Versicherungen.

BUNDESZENTRALE STARTET KAMPAGNE FÜR RAUCHFREI in 2018

Die BZgA unterstützt die „Rauchfrei-Kampagne“, die Rauchern bei der Entwöhnung zur Zigarette helfen sollen. Am 19. September findet jährlich der Lungentag statt, der unter anderem auf die stark ansteigende Zahl der Todesfälle durch Lungenkrebs hinweisen soll. Rauchen schädigt jedoch nicht nur die Lunge, sondern alle Organe des menschlichen Körpers sowie die Atemwege und das Herzkreislaufsystem. Rauchen ist im Allgemeinen ein stark gesundheitsschädigendes Unterfangen. Wer mit dem Rauchen aufhören möchte bekommt bei der BZgA Unterstützung. Ehrenamtliche Rauchfrei-Lotsen helfen.

Jetzt Vergleich anfordern >

KONTAKT ZUR RAUCHENTWÖHNUNG

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Maarweg 149-161
50825 Köln
Tel +49 221 8992-0
Fax +49 221 8992-300 /
poststelle@bzga.de
www.bzga.de/

Kampagne „Rauchfrei“
www.rauchfrei-info.de/
0800/8 31 31 31